"Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?"

 

Goethes "Erlkönig" gesprochen und gesungen von Hedwig Rost.

Goethes ‚Erlkönig’ ist wohl eine der bekanntesten Balladen im deutschen Sprachraum, und die Vertonung durch Franz Schubert hat die Dramatik dieses Texts noch zu steigern vermocht. Hedwig Rost spricht und singt, sie spielt die drei Protagonisten der Geschichte – und zeigt auf einem 4 Meter langen bemalten Seidentuch den nächtlichen Ritt und die Schemen, die Schatten im Erlengrund.

Weitere Informationen zur "Kleinsten Bühne der Welt" finden Sie hier.

 

 

 

Bayern liest